(0)

Honigkuchen

Honigkuchen sind eine typische Süßigkeit des Mittelalters, die mit vielen Gewürzen veredelt wird –je nach Art und Menge variiert der Geschmack der Honigkuchen. Manchmal wird Honigkuchenteig fermentiert, einst wurde der Teig für wichtige Feste für mehrere Jahre gesäuert, mitunter sogar länger als zehn Jahre. Für Honigkuchen ist auch charakteristisch, dass sie selbst bei längerer Lagerung ihren Geschmack nicht verlieren – sie werden dadurch sogar noch leckerer. Honigkuchen werden mit Honig gesüßt, deshalb konnten sie auch die einfachen Einwohner Litauens probieren. Ihre Herstellung und ihr Verzehr in großen Mengen, die Dorf- und Stadtbewohner aller Schichten einschließt, steht meistens in Verbindung mit der Tradition des Kirchweihfests.

Finden Sie weitere Rezepte des litauischen kulinarischen Erbes: http://www.localtaste.lt/