„Vorstellung der Holzarbeitswerkzeuge“

Holzhandwerk

Ein Holzschnitzer und Kollektor aus Utena gründete ein Altertumshaushaltsmuseum vor ein bisschen mehr als 10 Jahren, dort gibt es Platz nicht nur für alte Gegenstände mit der eigenen Geschichte, sondern auch für Schnitzwerke des Schöpfers. Die Schüler, die das Museum besuchen, haben eine Möglichkeit, mit ungesehenen Dingen bekanntzumachen, und ältere Menschen – in herzerwärmende Erinnerungen einzutauchen.

Zweck des Bildungsprogramms

Mit unterschiedlichen Holzbearbeitungswerkzeugen bekanntzumachen, das Kreuzherstellungshandwerk, seine Geschichte und Wichtigkeit für unsere Kultur vorzustellen.

Tätigkeiten: Um Bildungsunterricht machen Sie sich mit Werkzeugen – Äxten, Sägen, Bohrern, Hobeln, Meißeln, Messerschleifern usw., ihrer Geschichte und ihrem Zweck bekannt. Der Handwerker hat eine zahlreiche Sammlung-Kollektion der Holzbearbeitungswerkzeuge über 200 Stück. Viel Beachtung wird auch den Traditionen des Kreuzherstellungshandwerks geschenkt.

Dauer des Bildungsunterrichts: 0,5 – 1,5 Stunden. ​

Anzahl der Teilnehmer: Nach der Vereinbarung mit dem Handwerker.

Saisonen: das ganze Jahr.

Sprachen: Litauisch.

Die Vorausregistration ist erforderlich!

Zertifikat des Kreuzherstellungshandwerks Nr. 839, Datum 08-08-2017.

Financed by the European Regional Development Fund