„Praktische Lektion der Glasperlen“

Schmuck

Die Meisterin des traditionellen Handwerks macht Glasperlen schon seit elf Jahren. Ihre Experimente begannen seit dem persönlichen Bedarf, aber das war nur Anfang einer langen Bekanntschaft mit hartnäckigem und widerspenstigem Stoff. Jetzt macht die Schöpferin zwei Type Schmucke: moderne einzelne handgemachte Glasperlen und Kopien altertümlicher Glasbefunde. Nämlich die Letzten haben eine ausschließliche Geschichte, womit Sie im Bildungsunterricht bekanntmachen können.

Zweck des Bildungsprogramms

Mit dem Juwelenherstellungshandwerk, Kopien archäologischer Glasperlen, Ohrringe, Ringe, ihrer Ausschließlichkeit und den Werkzeugen für die Herstellung der Produkte bekanntzumachen.

Tätigkeiten: Im Bildungsunterricht erfahren Sie die Geschichte der Glasperlen, fühlen die Plastizität und Nachgiebigkeit des Glases. Ein Glasprodukt – eine Glasperle – wird beim Probieren der Werkzeuge und Weisen des Ornamentierens hergestellt. Das Resultat des Bildungsunterrichts ist nicht nur das Fühlen des Glases als eines Stoffs, sondern eine von der gesamten Gruppe hergestellte Glasperle.

Dauer des Bildungsunterrichts: 1 Stunde. ​

Anzahl der Teilnehmer: 5 – 25 Personen.

Saisonen: das ganze Jahr.

Sprachen: Litauisch, Russisch.

Die Vorausregistration ist erforderlich!

Zertifikat des Juwelenherstellungshandwerks Nr. 00346, Datum 10-06-2011.

Financed by the European Regional Development Fund