„Wollhandarbeiten“

Handwerk der Textilverarbeitung

Die Handwerkerin hat Zertifikate sowohl in der Seifenherstellung als auch im Wollfüllhandwerk. Sie lädt zu den Bildungsunterrichten dieser Handwerke gerne ein, wo sie ihre Kenntnisse und interessantesten Geschichten teilt. Seit dem Jahr 2009 füllt sie verschiedene Produkte aus unterschiedlichen Wollarten nach Bestellungen (Wolle litauischer Schäfer, neuseeländischer Füllwolle, Merino-, spanischer, Hundwolle usw.).

Zweck des Bildungsprogramms

Traditionelle Handwerke zu pflegen, Kinder und Erwachsenen in die Handarbeitsunterrichte zu involvieren, Kreativität und Entwicklung neuer Hobbys anzuspornen. Mit der Geschichte der Wollfüllung in Litauen, den Füllungsweisen und verwendeten Werkzeugen bekanntzumachen.

Tätigkeiten: Bei der Teilnahme am Programm machen Sie sich mit den Füllungsweisen, verwendeten Werkzeugen, Dekorationsmitteln bekannt, lernen, sich eine gewählte Arbeit in einer nassen Füllungsweise zu machen. Die Handwerkerin kann unterschiedliche Füllungsunterrichte für Gruppe unterschiedlicher Alter anbieten. An den Bildungsunterrichten mit der Füllung einer Computermaus, einer Tassenmatte, eines Tannenbaumspielzeugs oder eines Ostereis können die Schüler über 10, in den mit der Füllung einer Telefonscheide – die Schüler über 14 teilnehmen. Die Unterrichte mit der Füllung der Fäustlinge sind für die Schüler über 16 und Gruppen der Erwachsenen.

Dauer des Bildungsunterrichts: 1,5 Stunden. ​

Anzahl der Teilnehmer: bis 25 Personen.

Saisonen: das ganze Jahr.

Sprachen: Litauisch, Russisch.

Die Vorausregistration ist erforderlich!

Zertifikat des Woll-, Kerseyfüllhandwerks Nr. 822, Datum 10-07-2017.

Financed by the European Regional Development Fund