„Wollfadenfärbung mit Pflanzen“

Handwerk der Textilverarbeitung

Bildungshandwerksvorstellungen werden populärer und populärer in den Messen für Volkskünstler und Handwerker. Eine zertifizierte Fadenfärbungsmeisterin kommt in diese Veranstaltungen mit ihrer Einrichtung: einem Feuer (Metallunterlage, worauf der Feuer angemacht wird), ein paar Eimer und ihren Rahmen. Die Mutter braucht das alles, um zu zeigen, wie sie alte Bräuche unserer Nation wiedereinführt – sie färbt Wollfänden mit Pflanzenextrakten. Die Handwerkerin selbst erwarb über 40 unterschiedlicher Fadennuancen.

Zweck des Bildungsprogramms

Bräuche und Handwerke unserer Nation zu pflegen und zu schützen. Mit den Fadenfärbungsbräuchen und Variationen bekanntzumachen.

Tätigkeiten: Im Bildungsunterricht machen Sie sich mit Pflanzen und ihren Nuancen bekannt. Die Handwerkerin erzählt nicht nur, mit welcher Technologie sie Fäden färbt, sondern auch zeigt das alles lebendig.

Dauer des Bildungsunterrichts: 3 – 4 Stunden. ​

Anzahl der Teilnehmer: Nicht begrenzt.

Platz: Die Handwerkerin fährt gerne in unterschiedliche Feste, Messen, andere Veranstaltungen.

Saisonen: in der warmen Jahreszeit.

Sprachen: Litauisch.

Die Vorausregistration ist erforderlich!

Zertifikat des Fadenfärbungshandwerks Nr. 00153, Datum 10-07-2017.

Financed by the European Regional Development Fund