„Wetterhähne“

Holzhandwerk

Bei der Fortsetzung der Familientraditionen vom 19. Jahrhundert wählte der Handwerker die Kunstrichtung. Da der Meister schon seit vielen Jahren traditionelle Handwerke pflegt, kann er sowohl interessante und involvierende Bildungsunterrichte als auch seine Dienste bei der Implementierung verschiedener Projekte anbieten.

Zweck des Bildungsprogramms

Mit der Geschichte, Bedeutung und Herstellung der Wetterhähne bekanntzumachen. Familien- und staatliche Traditionen bei der Übergabe anderen Menschen zu schützen und zu pflegen.

Tätigkeiten: Im Bildungsunterricht erzählt der Handwerker Ihnen die Geschichte der Wetterhähne: woraus kommen sie, warum und wie sie verwendet wurden. Sie zeichnen Details der Wetterhähne auf den Eichenbrettern bei der Benutzung der Skizzen. Das Schneiden ist eine der kompliziertesten Etappen, deshalb braucht man oft viel Geduld und Ratschläge des Meisters. Nach dem Schneiden der Wetterhähne werden sie gefärbt. Diese Etappe braucht Geduld und Fleiß, aber die Resultate enttäuschen nie und bringen einen angenehmen Reiz. Sie bringen das gemachte Produkt nach Hause.

Dauer des Bildungsunterrichts: Bildungsunterrichte von zwei Tagen werden auch organisiert, weil es ziemlich viel Zeit braucht, um Wetterhähne herzustellen. ​

Anzahl der Teilnehmer: 10 – 25 Personen.

Platz: im zwischen Ihnen und dem Handwerker vereinbarten Platz.

Saisonen: das ganze Jahr.

Sprachen: Litauisch.

Die Vorausregistration ist erforderlich!

Zertifikat eines Meisters traditioneller Handwerke Nr. 00071, Datum 15-07-2011.

Financed by the European Regional Development Fund