„Spiegelbilder der karaitischen Kultur in der Stickerei“

Handwerk der Textilverarbeitung

Die Karaiten, die langen Jahrhunderte in Litauen lebten, erhielten ihre Sprache, Religion, Bräuche und Kultur. Eins der Kultur- und Brauchausdruckselemente ist die in der Nation verwendeten Ornamente und Stickerei. Ein geometrisches und Pflanzenornament ist charakteristisch der karaitischen Volkskunst. Die Handwerkerin teilt ihre Kenntnisse über die Geschichte der Karaiten gerne und beweist, dass die ethnische Herkunft einer Nation mit ihrer Volkskunst eng verbunden ist.

Zweck des Bildungsprogramms

Mit der ausschließlichen Kultur der Karaiten, ihrer Herkunft und Geschichte bekanntzumachen. Das Stickhandwerk vorzustellen und Sticksubtilitäten zu lernen.

Tätigkeiten: Im Bildungsunterricht werden Sie kurz mit der Geschichte und den Bräuchen der Karaiten – einer kleinen Nation mit der türkischen Herkunft, die in Litauen lebt – bekanntgemacht. Sie erfahren über die ethnische Besonderheit der karaitischen Nation, die sehr klar in ihren traditionellen Ornamenten bei der Dekoration der Dinge und Stickerei unterschiedlicher Haushalts-, Fest-, Ritualdinge gezeigt ist. Sie erfahren über geometrische und Pflanzenornamente mit wiederholendem Rhythmus, die der karaitischen Volkstkunst charakteristisch sind, unterschiedliche Sticktechniken, Bedeutungen der Ornamente und Farben. Sie können auch selbst bestimmte Ornamente nach dem gestellten historischen-ethnographischen Material schaffen.

Dauer des Bildungsunterrichts: 1 – 1,5 Stunden. ​

Anzahl der Teilnehmer: 10 – 30 Personen.

Saisonen: das ganze Jahr.

Sprachen: Litauisch, Russisch, Polnisch.

Die Vorausregistration ist erforderlich!

Zertifikat des Stickhandwerks Nr. 848, Datum 04-01-2018.

Financed by the European Regional Development Fund